Flexstrom ist insolvent

Berliner Billig Strom Anbieter ist Pleite

billig stromWieder rutscht  ein Stromanbieter in die Zahlungsunfähigkeit. Der Billig-Stromanbieter Flexstrom meldete Insolvenz an. Für die Kunden von Flexstrom und den Tochtergesellschaften OptimalGrün und Löwenzahn Energie  sieht es ziemlich schlecht aus: Viele von ihnen haben per Vorauskasse bezahlt und werden auch sehr wahrscheinlich einen Großteil des Geldes nicht mehr wiedersehen. Jetzt gilt es das gekaufte Stromguthaben so weit wie möglich zu verbrauchen und dann beizeiten den Vertrag zu wechseln. Stromkunden müssen sich jetzt jedoch keine Sorgen machen,  plötzlich ohne Strom dazustehen. In Deutschland hat der Gesetzgeber geregelt, dass alle Menschen mit Strom versorgt werden müssen. Im Notfall springt dann eben der örtliche Grundversorger ein.

Auch wenn es jetzt für die betroffenen Kunden tragisch ist – gerade jetzt sollte man sich nicht von einem Wechsel des Stromanbieters abhalten lassen. Denn wenn man einige Punkte berücksichtigt, ist der Stromanbieterwechsel sehr vorteilhaft. Da der Kampf um den Stromkunden immer härter wird, darf man eben nicht auf die Lockangebote der Billig Stromanbieter hereinfallen und mit einem seriösen Stromtarifrechner die verschiedenen Angebote sorgfältig prüfen.

Nicht immer ist der günstigste Preis das beste Angebot.